punktierte Linie
HINTERGRUND
Tanruh

Tanruh – Trauer im Märchenwald:
Die neuen Wege der Bestattung

(pte) | Immer individueller werden die Wünsche für das letzte Geleit. Der Trend geht hin zu mehr Natur. Vor allem die Waldbestattung verzeichnet hohe Zuwachsraten. In Oberösterreich entstand vor einem Jahr ein ganz besonderer Waldfriedhof – Tanruh. Ein richtiger Märchenwald, der seit Jahrzehnten nicht mehr wirtschaftlich genutzt wird, konnte umgewidmet werden und bietet heute einen ganz besonderen Ort für die Trauerarbeit. Wie der Wald, so unterscheidet sich auch das Konzept von bisherigen Angeboten. Es steht
Weiterlesen

punktierte Linie
HINTERGRUND

Beerdigung 2.0: Das Weltall als Friedhof – mit einer App zum „Sarg“-Tracking

Mit einem „digitalen letzten Willen“ sowie „Überreste-Tracking“ im Weltall stoßen immer mehr Technologie-Unternehmen in die Beerdigungs-Industrie vor. Ein lukratives Geschäft: Allein in Großbritannien macht die Bestattungs-Branche laut dem Marktforschungsunternehmen Ibis World einen Jahres-Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro). Die Technologie-Branche bietet unter anderem Beerdigungs- oder Gedenk-Apps, digitale Zahlungsmöglichkeiten oder alternative Bestattungsmethoden an.
Weiterlesen

punktierte Linie
HINTERGRUND
Behördenauflagen
Wer in Wien seinen letzten Atemzug tut, dem blüht eine österreichweit einzigartige „Sonderbehandlung“. Sobald der Tod amtlich bescheinigt ist, greifen die behördlichen Zahnräder ineinander und setzen eine kostspielige Maschinerie in Gange, aus der es kein Entkommen gibt. Mehr lesen >

HINTERGRUND
Smartphones im Grab liegen im Trend
Grabbeigaben sind seit Jahrtausenden ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Kultur. Ungewöhnliche Beigaben wie Smartphones liegen mittlerweile im Trend.   Mehr lesen >
HINTERGRUND
Mimik
Forscher der Universität Glasgow stellen die allgemeine Auffassung in Frage, dass es die sechs Emotionen Glück, Trauer, Furcht, Wut, Überraschung und Ekel gibt.   Mehr lesen >

RATGEBER
Warnung vor falschen Bestattern
Die verwerflichsten Fälle von Trickbetrügereien sind da zu finden, wo die Betrüger versuchen, bei alten und verletzlichen Menschen abzukassieren. Davor warnt nun die Polizei.   Mehr lesen >
GESUNDHEIT
Sterbebegleitung für Kinder
Das Leiden und Sterben schwerstkranker Kinder sind Tabus – noch mehr wahrscheinlich, als es Tod und Trauer ohnehin schon sind. Erfolgreiche Initiativen sind zu begrüßen.   Mehr lesen >

HINTERGRUND
Verwendung von QR-Codes
Im öffentlichen Leben sind sie alltäglich geworden – die schwarzweißen Muster der QR-Codes. Sie bringen uns via Smartphone auf dem Weg des Scannens zu Links im Internet.   Mehr lesen >
HINTERGRUND
Bio-Sarg hält Einzug
Immer mehr Menschen, die bereits im Leben viel Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz legen, wollen auch bei ihrer Beerdigung an den Erhalt der Natur denken.   Mehr lesen >

RATGEBER
Der Tod eines Tieres als Bestandteil des Lebens
Entscheidet man sich dazu, ein Haustier bei sich aufzunehmen, muss man sich darüber im Klaren sein, dass irgendwann der Tag kommen wird, an dem man sich von dem Tier verabschieden muss.   Mehr lesen >
HINTERGRUND
Diskussion um Sterbehilfe
In Österreich wird darüber diskutiert, ein Verbot aktiver Sterbehilfe in der Verfassung zu verankern. In Belgien wurde Anfang 2014 aktive Sterbehilfe auch für Kinder erlaubt.   Mehr lesen >

RATGEBER
Aktive Sterbehilfe
Wer sich bei einer Trauerfeier schon mal das Lachen verkneifen hat müssen, kennt das Problem mit den unpassenden Gefühlen, Gedanken und Verhaltensweisen im Ansatz.   Mehr lesen >
HINTERGRUND
Behördenauflagen
Wer in Wien seinen letzten Atemzug tut, dem blüht eine einzigartige „Sonderbehandlung“. Sobald der Tod bescheinigt ist, greifen die behördlichen Zahnräder ineinander .   Mehr lesen >

punktierte Linie
KUMMERKASTEN  |  ALLE EPISODEN
Trauerfuchs
Dr. Christine Pernlochner-Kügler beschäftigt sich in ihrer aktuellen Kolumne von „Kummerkasten“ mit dem Thema Traurigkeit und Wut. „Traurigkeit und Wut sind zwei ganz wesentliche Gefühle im Trauerprozess. Sie sind uns angeborene Reaktionen auf Verlust-Erlebnisse.“  Mehr lesen >
Die Zauberfuchs-Kolumne von Dr. Christine Pernlochner-Kügler: Dr. Christine Pernlochner-Kügler hat Philosophie und Psychologie studiert. Sie ist als Lektorin im Gesundheitsbereich und seit 2004 im Bestattungsbereich tätig.
KUMMERKASTEN | alle Episoden
033 | Traurigkeit und Wut.
032 | Wenn einem eine Stütze fehlt.
031 | Weil Trauer wie Liebe ist.
030 | Wenn Kinder noch vor ihrer Geburt sterben.
029 | Mit dem Schmerz hadern.
028 | Nahtod-Erlebnisse.
027 | Asche im Garten verstreuen.
026 | Beerdigungs- und Trauer-Riten.
025 | Gegen Grübeln hilft nur Üben.
024 | Erste Hilfe bei Suizidgedanken.
023 | Neue Partnerschaft.
022 | Trauer und Humor.
021 | Kinder und der Tod.
020 | Bestattungskosten.
019 | Vorsicht Familie!
018 | Trauerschmerz kommt in Wellen.
017 | Friede meiner Asche.
016 | Killerphrasen.
015 | Kontakte zum Jenseits.
014 | Alte Bräuche.
013 | Übergangsobjekte.
012 | Begräbniskosten.
011 | Scheintod.
010 | Trauer und Demenz.
009 | Sommerloch der Trauer.
008 | Wann wieder arbeiten gehen?
007 | Die Sache mit der Auferstehung.
006 | Wegpacken oder aufbewahren?
005 | Trauerjahr – was darf man tun?
004 | Gefahr bei Kremation.
003 | Nicht loslassen, nicht verdrängen.
002 | Neujahrswünsche nach Trauerfall?
001 | Weihnachten – und einer fehlt…
punktierte Linie
HINTERGRUND  AUF ZAUBERFUCHS
Man ist gesund, erfreut sich seines Lebens – an einen Unfall oder schwere Krankheit denkt man nicht. Man lebt mit seinem Lebensgefährten zusammen, ist nicht verheiratet – warum auch? Wenn allerdings der gesundheitliche Ausnahmezustand oder gar der überraschende Tod eintritt, sollten Vorkehrungen getroffen sein, um seinen Willen oder die Rechte des Lebensgefährten abzusichern.   Mehr lesen >
Gestorben wird im Stillen, gestorben wird spektakulär, gestorben wird vor allem jeden Tag – natürlich auch in Tirol. Selten hat ein Todesfall wie jener von Daniela Kammerer im Juni 2005 Tirol derart beschäftigt. Dabei waren in diesem Jahr insgesamt sieben Menschen durch Mord oder Totschlag verstorben. Der Alltag im Sterben ist allerdings ein anderer und findet meist im Stillen in der Runde von Angehörigen zu Hause oder im Krankenhaus statt.   Mehr lesen >
IN ZUSAMMENARBEIT MIT
Trauerfuchs
Fotos: Shutterstock/Juliasv, Twin Design, Anistidesign, LisaS, Jimenez, Volrab, Sweet, Lohrbach, LisaA, Kzenon