Lesedauer   Lesedauer – für diesen Text benötigt ein durchschnittlicher Leser 1:15 Minuten  (Erklärung hier)

punktierte Linie

Voller schwarzer Tupfen und Flecken

Von Nikoletta Zambelis | Langsam aber dafür umso konsequenter ist der Zauberspiegel in den letzten Monaten erblindet. Und ist ein Spiegel erst einmal voller schwarzer Tupfen und Flecken, hilft, wie auch einschlägige Hausfrauentipps deutlich machen (hier), vordergründiges Aufpolieren nicht mehr. Nein, man muss, wie so oft im Leben, die Kehrseite behandeln. Als Vorbote des Weihnachtsputz‘ wird nun also der Silberanstrich, der, wenn auch dünn, die simple Glasscheibe ja erst zum Spiegel macht, erneuert und mit etwas mehr Glanz versehen werden.

Viele Ereignisse der letzten Monate haben am Zauberspiegel ihre Spuren hinterlassen und der Silberschicht auf der Rückseite irreparable Kratzer zugefügt. Der bisher tiefste ist zweifelsohne dem Ausgang der US-Wahlen geschuldet, aber auch andere Katastrophen wie die Präsidentenwahl in ganz nah, rechte Demonstrationen in nah und fern, Erdbeben in fern oder Putschversuche und ihre Folgen in noch ferner haben das gute Stück erblinden lassen.

Aber nun steht Weihnachten vor der Tür, und egal ob man es mag oder nicht, es wirft seinen Lichterschein voraus und damit auch ein bisschen etwas von dem Glanz, den der Spiegel so dringend braucht, soll er nicht als simple Altglasscheibe enden.

Wir haben uns daher auf die Suche nach einer neue Schicht begeben, die selbst tiefe Matzen überlebt und das Display unverwüstlich macht. Es war nicht einfach, doch wir scheinen den seltenen und folglich so kostbaren Schatz gefunden zu

Meinung

haben: gute, schöne, freudvolle Ereignisse sollen fortan im Zauberspiegel blinken und mit einem Augenzwinkern blitzen. Kleine Lieferengpässen oder verzögerte Zustellung könnten dabei nicht ganz ausgeschlossen werden, aber bei einem so wertvollen Gut würde die Freude wohl kaum an ein bisschen Zeit zerbrechen, sagen uns die Hersteller. Doch wir in der Zauberfuchsredaktion sind um- und vorsichtige Kaufleute und lassen uns nicht alles, was in einem Spiegle glänzt ,so einfach andrehen. Daher haben wir uns ein Musterexemplar erbeten und, passend zur Weihnachtszeit, einen Adventkalender erhalten.

Gefüllt mit 24 erheiternden, erleuchtenden und erfreuenden Gedanken hängen wir ihn ab 1. Dezember im Zauberfuchs auf und laden Sie ein, mit uns die neue Schicht zu prüfen. Hält sie, was sie versprochen hat? Hinterlässt der 4. Dezember tatsächlich keine Kratzer? Kann man sich im Zauberspiegel wieder sehen? Und, nicht schwindeln!, haben Sie wirklich jeden Tag nur ein Fenster geöffnet?