Lesedauer   Lesedauer – für diesen Text benötigt ein durchschnittlicher Leser 2:35 Minuten  (Erklärung hier)

punktierte Linie

Film-, Fernseh-
und Theaterperlen

Von Harald Mayr | Die Tipps vom 24. Jänner bis zum 6. Februar 2015.
Mayrs Menü

Im Fernsehen:

Mittwoch | 28. Jänner | 3SAT | 22:25-23:55 | Uns trennt das Leben
Ein Kind tötet ein anderes Kind. War es Totschlag oder ein Unfall? Eine schwere Zeit für den „Täter“, dessen Mutter, die Psychologin, die Eltern des Opfers. Herausragende Leistung der Österreicherin Julia Koschitz.

Top   Weitere Informationen zu diesem Film finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Freitag | 30. Jänner | EINS FESTIVAL | 24:40-1:40 | Bastard
Ein hervorragender Film mit zwei beängstigend guten jungen Schauspielern und Martina Gedeck. Allerdings harte Kost, bei der ich mehrmals nahe daran war, auszuschalten.

Top   Weitere Informationen zu diesem Film finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Samstag | 31. Jänner | WDR | 20:15-21:45 | Weiter als der Ozean
Rosalie Thomass als Jugendpsychologin und Robert Gwisdek als Meeresbiologe sind ein engagiertes Paar in einem interessanten Film.

Top   Weitere Informationen zu diesem Film finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Montag | 2. Februar | EINS FESTIVAL | 20:15-22:15 | Haus aus Sand und Nebel
Guter Film mit zwei exzellenten Schauspielern, Jennifer Connelly und Ben Kingsley. Leider ist der Schluss, wie in Hollywood-Filmen üblich, hochdramatisch und mit exzessiver Musikuntermalung. Wen das nicht nervt, der soll sich diesen Film anschauen. Die betroffene indische Familie hat mir sehr „derbarmt“.

Top   Weitere Informationen zu diesem Film finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Dienstag | 3. Februar | NDR | 22:00-23:30 | Tatort: Borowski und der coole Hund
Ein hervorragender, aber grausiger Krimi nur für ausgewiesene Tatort-Freunde. Ein Kind stirbt an Tollwut. Ein Opfer wird bei einem Sprung ins Wasser aufgespießt. Was will man mehr. Und Mavie Hörbiger, die Enkelin von Paul Hörbiger, zeigt einmal mehr, was in der Schauspieler-Dynastie steckt.

Top   Weitere Informationen zu diesem Film finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Mittwoch | 4. Februar | DAS ERSTE | 20:15-21:45 | Der blinde Fleck
Eine exzellente, auf Tatsachen beruhende Arbeit über den Anschlag auf das Oktoberfest 1980.

Top   Weitere Informationen zu diesem Film finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Freitag | 6. Februar | DAS ERSTE | 22:00-23:30 | Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen
Das ist ein großartiger Krimi mit der herausragenden Schauspielerleistung von Lars Eidinger.

Top   Weitere Informationen zu diesem Film finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Oper, Ballett und Schauspiel im Fernsehen:

Sonntag | 25. Jänner | ORF III | 20:15-23:55 | Don Carlo
Oper von Giuseppe Verdi aus der Metropolitan Opera 2010. Dirigent Yannick Nézet‐Séguin, Regie Nicholas Hytner, mit Roberto Alagna, Marina Poplavskaya, Ferruccio Furlanetto und Simon Keenlyside.

Top   Weitere Informationen zu dieser Übertragung finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Sonntag | 1. Februar | ORF III | 17:50-19:20 | Die Dollarprinzessin
Verfilmung der Operette von Leo Fall aus dem Jahre 1971.

Top   Weitere Informationen zu dieser Übertragung finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Sonntag | 1. Februar | ORF III | 20:15-22:35 | La straniera — Die Fremde
Oper von Vincenzo Bellini aus dem Wiener Musikverein 2013. Dirigent Pietro Rizzo, konzertante Aufführung mit Edita Gruberová, Sonia Ganassi, José Bros, und Paolo Gavanelli. Interessant für alle Gruberova-Fans, die keine Karten mehr für die „Straniera“ bekommen haben!

Top   Weitere Informationen zu dieser Übertragung finden Sie hier auf der Webseite des Senders.

Derzeit im Kino:

Ich muss Ihnen unbedingt einen Film, der momentan in den Kinos läuft, ans Herz legen. Die Entdeckung der Unendlichkeit . Dieser britische Film ist sehr berührend und großartig gemacht. Er handelt vom Leben des berühmten Physikers Stephen Hawking und dessen Theorien über das Universum. Der Hauptdarsteller Eddie Redmayne ist beängstigend gut und müsste den Oscar bekommen. Aber man weiß ja, dass kaum einmal ein Europäischer Film den Oscar bekommt.