Lesedauer   Lesedauer – für diesen Text benötigt ein durchschnittlicher Leser 6:30 Minuten  (Erklärung hier)

punktierte Linie

Film-, Fernseh-
und Theaterperlen

Von Harald Mayr | Die Tipps vom 29. November bis zum 12. Dezember 2014.
Mayrs Menü

Hinweis für Theaterfreunde:

Am Samstag, 29. November, werden in 3sat unter dem Titel „Thementag Bühnenwelten“ den ganzen Tag Schauspiele und Opern gesendet. Und am 7. Dezember werden zum 85. Geburtstag des österreichischen Dirigenten Nikolaus Harnoncourt in ORF III viele von ihm dirigierte Werke gesendet.

Im Fernsehen:

Samstag | 29. November | WDR | 20:15-21:45 | Ein Schnitzel für alle
Deutscher Comedypreis 2014 als beste TV-Komödie. Sehr netter und unterhaltsamer deutscher Film. Vielleicht aber nur für mich, weil ich 50 Prozent deutsche Wurzeln habe? Die Schauspieler Armin Rohde und Ludger Pistor sind für mich wirklich eine lustige Kombination.
Sonntag | 30. November | DAS ERSTE | 2:05-4:05 | Zerrissene Umarmungen
Ein wunderbarer Liebesfilm über die Liebe eines alternden Mannes zur wunderbaren Penelope Cruz. Regie von Großmeister Pedro Almodovar.
Montag | 1. Dezember | ARTE | 20:15-22:40 | Buddenbrooks
Der Film, exzellent gemacht, fußt auf dem bekannten Roman von Thomas Mann, selbstredend mit hervorragenden Schauspielern wie Armin Mueller-Stahl, Jessica Schwarz und Mark Waschke.
Montag | 1. Dezember | ARTE | 22:40-0:30 | Miral
Und gleich anschließend einer meiner Lieblingsfilme über den Konflikt im Nahen Osten zwischen Israel und Palästina im Zuge der Intifada. Er zeigt das Schicksal dreier Frauen. Wunderbar Hiam Abbass (Lemon Tree, Die syrische Braut) und Freida Pinto.
Mittwoch | 3. Dezember | KABEL 1 | 20:15-23:15 | Cast Away – Verschollen
Achtung: Durch Werbepausen wird dieser lange dauernde Film noch länger! Aber hier empfehle ich ausnahmsweise einmal einen US-amerikanischen Film. Interessantes Thema und der Oscar-würdige Tom Hanks, der einen Flugzeugabsturz überlebt, dann aber als Verschollener jahrelang auf einer Insel leben muss.
Donnerstag | 4. Dezember | NDR | 22:00-23:30 | Schluss! Aus! Amen!
Diese TV-Komödie verdient diese Bezeichnung nicht. Sie ist für mich ein infernalischer Schmarren, von dem ich nur abraten kann. Hier verschweige ich besser schamhaft, dass ich 50 Prozent deutsche Wurzeln habe…
Freitag | 5. Dezember | ZDF KULTUR | 21:55-23:20 | Ein Teil von mir
Ein sehr netter Film für Junggebliebene über ein jugendliches Pärchen mit einem Baby. Ich habe ein bisschen in meinen eigenen Jugenderinnerungen geschwelgt, Sie dürfen sich allerdings nicht zu viel erwarten.
Freitag | 5. Dezember | DAS ERSTE | 22:00-23:30 | Tatort – Borowski und die Frau am Fenster
Als genialer Kontrapunkt ein Pflichtfilm für furchtlose Tatort-Freunde! Das ist ein großartiger, spannender Tatort mit der fantastischen Sibylle Canonica. Diese Frau möchte ich nicht zur Feindin haben.
Sonntag | 7. Dezember | PHOENIX | 20:15-21:45 | Die Romanows – Glanz und Untergang des Zarenreichs
Als heimlicher Monarchist werde ich mir diese sicherlich gut gemachte Dokumentation, die ich noch nicht gesehen habe, anschauen. Jekaterinburg, das in meinem Wunsch-Reise-Kalender rot angemerkt ist, wurde im 20. Jahrhundert durch die Ermordung der Zarenfamilie im Verlauf des Russischen Bürgerkriegs im Jahre 1918 weltweit bekannt.
Sonntag | 7. Dezember | DAS ERSTE | 21:45-23:30 | Hannah Arendt
Obwohl mich dieser hochgelobte Film über Hannah Arendt sehr interessiert hat, ging mir die Regie von Margarethe von Trotta fürchterlich auf die Nerven. Haften blieb allein, dass Barbara Sukowa in der Hauptrolle fortwährend rauchte, rauchte und wieder rauchte. Mariae Empfängnis ist auch ein Feiertag für Fernsehfreunde!
Montag | 8. Dezember | ORF2 | 20:15-21:45 | Eine Liebe für den Frieden – Bertha von Suttner und Alfred Nobel
Diese TV-Biografie mit Österreich-Schwerpunkt habe ich noch nicht gesehen, nehme aber an, dass sie sehr gut gemacht sein wird. Ein Film mit Birgit Minichmayr als Bertha von Suttner kann gar nicht schlecht sein.
Montag | 8. Dezember | 3SAT | 21:45-23:45 | Frida
Ein Lieblingsfilm von mir mit toller Musik. Die Lebensgeschichte der mexikanischen Malerin Frida Kahlo und ihres gleichfalls berühmten malenden Partners Diego Ribera.
Montag | 8. Dezember | DAS ERSTE | 22:45-0:15 | Der Anständige
Eine blendend kritisierte und hervorragend gemachte TV-Doku über Heinrich Himmler. Ich denke da an Hannah Arendt die NS-Verbrecher nicht als Monster, sondern als normale Spießbürger und Bürokraten beschrieb. In „Der Anständige“ nähert sich die israelische Filmemacherin Vanessa Lapa dem SS-Chef über dessen umfangreichen schriftlichen Nachlass. Dazu gehören u. a. private Briefe (gelesen von Tobias Moretti), die erst heuer veröffentlicht wurden.
Dienstag | 9. Dezember | SERVUS TV | 22:15-0:30 | Jenseits der Stille
Ein wunderbarer Film unter der Regie von Caroline Link, den ich schon oft empfohlen habe. Die Tochter von gehörlosen Eltern entdeckt ihre Liebe zur Musik. Mit Sylvie Testud in der Hauptrolle und Sibylle Canonica in einer Nebenrolle.
Dienstag | 9. Dezember | ZDF | 1:05-2:45 | Elizabeth – Das goldene Königreich
Ein sehr gut gemachtes Historiendrama mit meiner verehrten Cate Blanchett. Für mich erhebt dieser Film allerdings keinerlei Anspruch auf historische Richtigkeit, sondern ist einfach schön anzuschauen.

Oper, Ballett und Schauspiel im Fernsehen:

Samstag | 29. November | 3SAT | 6:05-8:00 | Orpheus
Oper von Claudio Monteverdis aus der Komischen Oper Berlin 2012 mit Dominik Köninger und Julia Novikova. Ungewöhnlich in dieser Inszenierung von Barrie Kosky ist die Neuinstrumentierung der usbekischen Komponistin Elena Kats-Chernin.
Samstag | 29. November | 3SAT | 8:00-10:40 | Aida
„Aida am Rhein“ ist eine Adaption der „Aida“-Produktion, die 2010 am Theater Basel Premiere feierte.
Samstag | 29. November | 3SAT | 10:40-11:30 | Forellenquintett
Das Tanzstück von Martin Schläpfer wurde mit dem Schweizer Tanzpreis ausgezeichnet.
Samstag | 29. November | 3SAT | 11:30-12:45 | Ein Deutsches Requiem
Das Tanzstück von Martin Schläpfer aus der Deutschen Oper am Rhein wurde 2012 mit dem Theaterpreis „Der Faust“ ausgezeichnet.
Samstag | 29. November | 3SAT | 12:45-14:50 | Jedermann
„Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ von Hugo von Hofmannsthal von den Salzburger Festspielen 2013 mit Cornelius Obonya und Brigitte Hobmeier. Ich habe die Aufführung gesehen und mir hat sie sehr gut gefallen.
Samstag | 29. November | 3SAT | 14:50-17:45 | Don Giovanni
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart aus der Stuttgarter Oper 2012. Inszenierung: Andrea Moses.
Samstag | 29. November | 3SAT | 17:45-20:15 | Die Zauberflöte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart von den Bregenzer Festspielen 2013. Inszenierung: David Pountney. Eine gute Arbeit mit dem Innsbrucker Daniel Schmutzhard als Papageno.
Samstag | 29. November | 3SAT | 20:15-23:10 | Die Tragödie von Romeo und Julia
Eine hochgerühmte Aufführung des Shakespeare-Stücks vom Thalia Theater Hamburg 2014 mit Birte Schnöink als Julia und Marco Kreibich als Romeo. Diese Aufführung kenne ich noch nicht, deshalb ist das Pflichtprogramm für mich.
Samstag | 29. November | 3SAT | 23:10-1:05 | Das schweigende Mädchen
Schauspiel von Elfriede Jelinek von den Münchner Kammerspielen 2014. Inszenierung: Johan Simons, der dortige Intendant. Auch dieses Stück interessiert mich sehr.
Samstag | 29. November | 3SAT | 1:05-2:35 | Woyzeck
Ein modernisiertes TV-Psychodrama des Stückes von Georg Büchner.
Sonntag | 30. November | ATV2 | 16:35-18:55 | La Fille du Régiment – Die Regimentstochter
Oper von Gaetano Donizetti in einer Aufführung aus der Metropolitan Opera New York mit zwei wunderbaren Sängern, Natalie Dessay und Diego Flórez.
Sonntag | 30. November | ORF III | 17:25-19:00 | Der Zarewitsch
Operettenfilm des Werkes von Franz Léhar aus dem Jahre 1973 mit Teresa Stratas als Sonja und Wieslaw Ochman als Zarewitsch.
Sonntag | 30. November | ORF III | 19:00-19:55 | Erlebnis Bühne — Künstlerportrait
Barbara Rett plaudert mit dem polnischen Spitzentenor Piotr Beczala.
Sonntag | 30. November | ARTE | 23:50-3:20 | Der Rosenkavalier
Ausgezeichnete Aufführung der Oper von Richard Strauss von den Festspielen Glyndebourne mit Lars Woldt als Baron Ochs auf Lerchenau, der seine Karriere am Tiroler Landestheater begonnen hat und mir ein guter Skat-Partner war. Wunderbar auch die Damenbesetzung Kate Royal als Feldmarschallin, Tara Erraught als Octavian und Teodora Gheorghiu als Sophie.
Donnerstag | 4. Dezember | ZDF KULTUR | 20:15-23:20 | Die Fledermaus
Operette von Johann Strauß mit einem großartigen Christian Gerhaher als Gabriel von Eisenstein. Regie: Christof Loy.
Donnerstag | 4. Dezember | ATV2 | 22:20-0:34 | Viel Lärm um nichts
Komödie von William Shakespeare in einem Film aus dem Jahre 1992 mit Kenneth Branagh, dem wunderbaren englischen Bühnen- und Filmschauspieler.
Samstag | 6. Dezember | 3SAT | 19:30-21:20 | Harnoncourt dirigiert Mozart
Aufzeichnung aus Graz 2014 mit Harnoncourts Orchester Concentus Musicus Wien zum 85. Geburtstag des großen österreichischen Dirigenten.
Samstag | 6. Dezember | 3SAT | 21:20-22:05 | Nikolaus Harnoncourt – Die Musik meines Lebens
Porträt des großen Dirigenten.
Sonntag | 7. Dezember | ORF III | 12:45-15:40 | Cosi fan tutte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem Theater an der Wien 2014. Dirigent: Nikolaus Harnoncourt.
Sonntag | 7. Dezember | ORF III | 15:40-18:30 | Ritter Blaubart
Operette von Jacques Offenbach von der Styriarte Graz 2013. Dirigent: Nikolaus Harnoncourt.
Sonntag | 7. Dezember | ATV2 | 16:35-18:55 | La Bohème
Oper von Giacomo Puccini in einer Aufführung der Metropolitan Opera New York 2008.
Sonntag | 7. Dezember | ORF III | 18:30-20:15 | L’Orfeo
Oper von Claudio Monteverdi aus dem Opernhaus Zürich 1978. Diese berühmte Aufführung, von Jean-Pierre Ponnelle inszeniert, dirigierte natürlich auch Harnoncourt. Den Monteverdi-Zyklus habe ich in Zürich gesehen und war begeistert.
Sonntag | 7. Dezember | ORF III | 20:15-21:00 | Nikolaus Harnoncourt – Die Musik meines Lebens
Siehe Samstag auf 3SAT.
Sonntag | 7. Dezember | ARTE | 20:15-23:00 | Fidelio aus der Mailänder Scala
Oper von Ludwig van Beethoven mit Anja Kampe als Leonore und Klaus Florian Vogt als Florestan. Inszenierung: Deborah Warner Dirigent: Daniel Barenboim.
Sonntag | 7. Dezember | ORF III | 21:00-0:25 | Le nozze di Figaro – Die Hochzeit des Figaro
Wunderbare Aufführung der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart von den Salzburger Festspielen 2006. Inszenierung: Claus Guth, Dirigat: Nikolaus Harnoncourt und die großartige Anna Netrebko, die damals noch nicht so bekannt war, als Susanna.
Sonntag | 7. Dezember | ORF III | 0:25-3:30 | Idomeneo
Und zum Abschluss des langen Harnoncourt-Tages die Mozart-Oper Idomeneo. Da hätte ich allerdings eine Kritik anzumerken: Harnoncourt verlängerte den für mich sehr sinnvollen Schluss dieser Oper (man höre Karl Böhm!) mit der 20-minütigen Ballettmusik. Diese Praxis wurde in Innsbruck auch geübt und da bin ich einfach weggesackt.