Lesedauer   Lesedauer – für diesen Text benötigt ein durchschnittlicher Leser 4:55 Minuten  (Erklärung hier)

punktierte Linie

Film-, Fernseh-
und Theaterperlen

Von Harald Mayr | Die Tipps vom 15. November bis zum 28. November 2014.
Mayrs Menü

Ab Samstag, 15. November, beginnt jährlich wiederkehrend auf 3Sat eine Serie von zwölf ausgesuchten Filmen an sechs Tagen im Rahmen des sogenannten 3SAT-Zuschauerpreises. Diese zwölf Filme wurden von einem Expertenteam ausgesucht und haben zumeist eine herausragende Qualität. Da ich fast alle diese Filme gesehen habe und die Qualität bestätigen kann, schlage ich sie natürlich im Rahmen meiner Tipps auch vor. Mehr Informationen zum 3SAT-Zuschauerpreis finden Sie hier.

Im Fernsehen:

Samstag | 15. November | 3SAT | 20:15-21:45 | Tatort: Im Schmerz geboren
Für den 3sat-Zuschauerpreis 2014 nominiert. Ein großartiger Tatort, aber nichts für sensible Seelen. Eine wilde, brutale Story mit mehreren Dutzend Toten. Ulrich Matthes, Ulrich Tukur und auch Barbara Philipp spielen herausragend.
Samstag | 15. November | 3SAT | 21:45-23:15 | Clara Immerwahr
Für den 3sat-Zuschauerpreis 2014 nominiert. Der sehr empfehlenswerte Film erzählt die Geschichte des Forscherehepaars Haber. Fritz Haber war verantwortlich für die Entwicklung der Giftgas-Granaten, die im Ersten Weltkrieg zum Einsatz kamen. Seine Gattin Clara, eine Pazifistin, kämpft vergeblich dagegen an. Die wunderbare Katharina Schüttler bekäme von mir für die Darstellung der Clara den Oscar.
Samstag | 15. November | BAYERN | 20:15-21:45 | Evet – Ich will!
Wem der gleichzeitig laufende Tatort zu brutal ist, der kann sich an diesem netten Film erfreuen. Er behandelt das Leben der türkischen Community in Berlin. Vier Berlin-türkische Paare in einem Brautmodengeschäft…. kein Meisterwerk, aber mir hat es gefallen.
Sonntag | 16. November | 3SAT | 20:15-21:45 | Zwei allein
Für den 3sat-Zuschauerpreis 2014 nominiert. Den Film kenne ich noch nicht, daher kann ich ihn noch (?) nicht empfehlen. Es spielen Elmar Wepper und Johanna Bittenbinder.
Sonntag | 16. November | 3SAT | 21:45-23:10 | Der Rücktritt
Für den 3sat-Zuschauerpreis 2014 nominiert. Sehr gutes Dokudrama über den Rücktritt des deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff. Es werden die letzten 60 Tage seiner Amtszeit rekonstruiert.
Montag | 17. November | 3SAT | 20:15-21:40 | Altersglühen — Speed Dating für Senioren
Für den 3sat-Zuschauerpreis 2014 nominiert. Auch diesen Film kenne ich noch nicht. Er ist neu. Der Titel lässt mich allerdings Schreckliches ahnen.
Montag | 17. November | 3SAT | 21:40-23:15 | Bornholmer Straße
Für den 3sat-Zuschauerpreis 2014 nominiert. Ein Film zum 25-jährigen Gedenken an den Fall der Mauer, humoristisch aufgearbeitet, hat mir gut gefallen. Ich bin aber grundsätzlich ein Freund dieser Geschichten aus der DDR.
Dienstag | 18. November | 3SAT | 20:15-21:45 | Männertreu
Für den 3sat-Zuschauerpreis 2014 nominiert. Exzellent kritisiert und gespielt. Ein interessantes Thema: die Verschränkung einer Familiengeschichte mit einem Medienskandal. Besonders herausragend habe ich Matthias Brandt und Suzanne von Borsody in den Hauptrollen gefunden.
Dienstag | 18. November | 3SAT | 21:45-23:15 | Spreewaldkrimi — Mörderische Hitze
Für den 3sat-Zuschauerpreis 2014 nominiert. Obwohl dieser Film im sehr interessanten Biotop der Sorben spielt, war er nicht mein Ding. Versuchen Sie es! Denn: Es irrt der Mensch, solang er strebt.
Dienstag | 18. November | NDR | 22:00-23:30 | Tatort: Borowski und der stille Gast
Ein herausragender Tatort, der sogar meine Frau begeistert hat. Lars Eidinger, der wunderbare Berliner Bühnenschauspieler, in einer tollen Rolle sowie das immer gute Schauspielerteam Axel Milberg und Sibel Kekilli.
Mittwoch | 19. November | 3SAT | 21:45-23:25 | Die Spiegel-Affäre
Meisterhafter Politkrimi aus der Historienwerkstatt des Fernsehens. Großartig inszeniert, souverän gespielt, allemal gelungen mit einigen neuen Einsichten.
Donnerstag | 20. November | 3SAT | 21:45-23:25 | Das Attentat — Sarajevo 1914
Ganz gut gemachter Historien-Krimi zum hundertjährigen Gedenken an den Beginn des Ersten Weltkriegs. Mit erfundener Liebesgeschichte, ohne die es kaum einmal geht. Pfeffer, den Untersuchungsrichter, der das Attentat auf den Thronfolger Franz Ferdinand untersuchte, gab es wirklich, trotzdem beruht der Film eher nicht auf Fakten. Auch dass österreichische Beamte vor Ort die Attentäter unterstützt haben, um Kampfhandlungen zu erzwingen, ist unglaubwürdig.
Donnerstag | 20. November | NDR | 22:00-23:30 | Seitensprung
Eine sehr unterhaltsame Komödie mit der von mir sehr verehrten Claudia Michelsen. Einmal eine andere Sichtweise auf den Seitensprung eines Mannes.
Freitag | 21. November | ORF III | 20:15-21:45 | Die Auslöschung
Ein Film über den Abschied zweier Menschen, über den Verfall und den Fortbestand der Liebe im Zuge der Alzheimer-Erkrankung. Großartige, berührende Leistungen von Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck.
Freitag | 21. November | MDR | 0:15-1:45 | Blaubeerblau
Wunderbare, beglückende 90 Minuten trotz des ernsten Themas.
Ein weltfremder Architekt muss ein Hospiz umbauen und trifft dort einen todkranken ehemaligen Mitschüler…
Samstag | 22. November | BAYERN | 20:15-21:45 | Wer hat Angst vorm weißen Mann?
Sehr lustiger Film über einen verstorbenen Metzgermeister, den ein Schwarzafrikaner als Geist sehen kann. Was etwas verwirrend klingt, ist eine wunderbare und klug gemachte bayerische Komödie. In einer Hauptrolle die heurige Salzburger Buhlschaft Brigitte Hobmeier, eine sehr gute Schauspielerin.
Montag | 24. November | NDR | 23:15-0:50 | Superclassico …. meine Frau will heiraten 
Ein unterhaltsamer dänischer Film, der im fußballverrückten Argentinien spielt. Natürlich bleibt es nicht beim Fußball, sondern kommt zu einer unterhaltsame Liebesgeschichte, die plötzlich zur wichtigsten Sache der Welt wird.

Oper, Ballett und Schauspiel im Fernsehen:

Sonntag | 16. November | ORF III | 14:45-15:50 | Glaube, Liebe, Hoffnung
Drama nach einer Vorlage des Stückes von Ödön von Horváth mit Regine Felden, Heinz Petters, Hans Rüdgers, Heinrich Trimbur, Benno Smytt und Marianne Gerzner. Regie: Herbert Fuchs.
Sonntag | 16. November | ATV2 | 16:40-18:55 | Turandot
Oper von Giacomo Puccini in einer Aufführung der Metropolitan Opera New York aus dem Jahr 2009. Dirigent: Andris Nelsons. In den Hauptrollen: Maria Guleghina, Marcello Giordani, Marina Poplavskaya und Samuel Ramey.
Sonntag | 16. November | ORF III | 17:25-19:15 | Astoria
Operettenfilm der selten gespielten Operette von Willy Göttig aus dem Jahre 1967 mit Fritz Muliar, Peter Minich, Else Rambausek und Albrecht Ruprecht.
Sonntag | 16. November | ORF III | 20:15-22:30 | Un ballo in maschera — Ein Maskenball
Oper Giuseppe Verdi aus der Metropolitan Opera New York 1991 unter der musikalischen Leitung von James Levine und der Regie von Piero Faggioni. In Starbesetzung: Aprile Millo (Amelia), Florence Quivar (Ulrica), Luciano Pavarotti (Gustavo III) und Leo Nucci (Renato Anckarström).
Sonntag | 16. November | ARD ALPHA | 20:15-21:45 | Ein deutsches Requiem
Konzert von Johannes Brahms aus dem Jahre 1992. Die Besetzung habe ich nicht herausgefunden.
Sonntag | 16. November | ORF III | 22:30-1:25 | Ein Sommernachtstraum
Oper von Felix Mendelssohn Bartholdy. Leitung: Ivor Bolton im Rahmen der Salzburger Festspiele 2013, inszeniert von Henry Mason. Mit Karoline Eichhorn, Michael Rotschopf, Markus Meyer. Es spielt das Mozarteumorchester Salzburg.
Sonntag | 23. November | ATV2 | 18:00-18:55 | Clari
Oper von Jacques Fromental Halévy in einer Aufführung aus dem Opernhaus Zürich aus dem Jahr 2008. In den Hauptrollen: Cecilia Bartoli, John Osborn, Eva Liebau und Oliver Widmer, Dirigent Adam Fischer.
Sonntag | 23. November | ORF III | 16:55-18:45 | Die schöne Helena
Operette von Jacques Offenbach aus dem Jahre 1973 mit Ivan Rebroff, Harald Serafin und Anna Moffo in der Titelrolle.
Sonntag | 23. November | ORF III | 20:15-23:25 | Le nozze di Figaro
Aufführung der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart aus dem Jahre 1976 mit der großartigen Besetzung Hermann Prey, Dietrich Fischer-Dieskau, Kiri Te Kanawa, Maria Ewing und Mirella Freni. Es spielten die Wiener Philharmoniker unter Karl Böhm, Inszenierung Jean-Pierre Ponnelle.
Mittwoch | 26. November | ORF III | 22:45-1:00 | Maria Stuart
Historiendrama aus dem Jahre 1971. Ich kann leider nicht eruieren, ob es sich hier um das Trauerspiel von Friedrich Schiller handelt.