Lesedauer   Lesedauer – für diesen Text benötigt ein durchschnittlicher Leser 4:40 Minuten  (Erklärung hier)

punktierte Linie

Film-, Fernseh-
und Theaterperlen

Von Harald Mayr | Die Tipps vom 23. August bis zum 5. September 2014.
Mayrs Menü

Obwohl ich selbstverständlich alle Filme, die ich empfehle, selbst gesehen habe, würde es den vorgegebenen Rahmen überschreiten, wenn ich auch die Inhaltsangaben dazu geben würde. Wenn Sie die Handlung sowie Regisseur und Schauspieler interessieren, schauen Sie bitte in Wikipedia nach. Hier ein Beispiel-Link dafür: Monsoon Wedding  (siehe auch TV-Tipps).

Wollen Sie einen Ausschnitt (Trailer) sehen, gibt es den oft bei kino.de oder auf youtube.com (hier ein Beispiel, ebenfalls zu Monsoon Wedding).

Da in letzter Zeit viele Interessenten für meine Seite dazugekommen sind, möchte ich noch einmal bitten, dass Sie mir mailen wenn Sie kein Interesse an meinen Tipps haben. Ich lösche Sie dann aus meinem Verteiler und bin sicherlich nicht beleidigt.

Im Kino:

Ich habe einen wunderbaren, lustigen neuen französischen Film im Kino gesehen. Den sollten Sie sich unbedingt anschauen. „Monsieur Claude und seine Töchter“, mit einem „geschlagenen“ chauvinistischen Vater dessen vier Töchter jeweils Männer aus einem anderen Kulturkreis heiraten.

Im Fernsehen:

Sonntag | 24. August | 3SAT | 20:15-22:05 | Monsoon Wedding
Eine wunderbare Komödie der berühmten Regisseurin Mira Nair, die in einer gutbürgerlichen indischen Familie spielt. Gewinnerin des Goldenen Löwen.
Montag | 25. August | NDR | 23:15-1:35 | Der Baader Meinhof Komplex
Großartige Verfilmung der Geschichte der RAF. Hohes handwerkliches Können, spannend erzählt mit vielen tollen Schauspielern wie Martina Gedeck, Bruno Ganz und Johanna Wokalek.
Dienstag | 26. August | ORF2 | 0:05-1:35 | Als sie mich fand
Beginnend mit einer jüdischen Hochzeit wird eine schöne Liebesgeschichte erzählt. Ich habe den Film genossen, obwohl die Rezensionen eher verhalten waren. Ich sehe halt Helen Hunt und Colin Firth sehr gerne.
Mittwoch | 27. August | PHOENIX | 20:15-21:45 | Eine mörderische Entscheidung
Bombardement, verursacht von deutschen Soldaten in Afghanistan auf einen Tanklaster in Kunduz. Das hervorragend gemachte Dokudrama ist aktuell, da es auf Tatsachen beruht und sich die Situation seither verschlimmert hat.
Donnerstag | 28. August | ARTE | 20:15-23:15 | Unsere Mütter, unsere Väter
Ein sehr gut gemachtes Kriegsdrama, das mich sehr berührt hat. Fantastische Schauspieler wie Katharina Schüttler und Ludwig Trepte treffen mit ihrem Spiel ins Herz. Diesen Film habe ich schon oft empfohlen. In zwei Teilen – Teil drei am Freitag.
Donnerstag | 28. August | EINS FESTIVAL | 18:30-20:00 | Die Dienstagsfrauen
Ein gut gemeinter Plot über unerfüllte Frauen auf dem Jakobsweg. Aber leider ist dieser Film meiner Meinung nach nicht nur für Männer wenig unterhaltsam.
Freitag | 29. August | ARTE | 20:15-21:50 | Unsere Mütter, unsere Väter
Teil drei (siehe Donnerstag).
Freitag | 29. August | EINS FESTIVAL | 20:15-21:45 | Schuld sind immer die anderen
Viele Preise. Tolle Schauspieler in einer bewegenden Geschichte. In einer Einrichtung des freien Vollzugs wird ein Täter zufällig mit dem Opfer eines seiner unaufgeklärten Überfälle konfrontiert.
Sonntag | 31. August | PULS4 | 22:05-0:30 | Shakespeare in Love
Achtung: Werbeeinschaltungen! Trotzdem, ein sehr guter Film über das Leben William Shakespeares. Da vieles oder alles über Shakespeare unbekannt ist, kann man die authentisch gemachten Szenen als schöne Utopie sehen. In den Hauptrollen die beiden wunderbaren Schauspieler Joseph Fiennes und Gwyneth Paltrow.
Sonntag | 31. August | BAYERN | 23:15-1:40 | Der Untergang
Die letzten Tage im Führerbunker mit Bruno Ganz als Hitler findet nicht nur die Presse hervorragend, sondern auch ich. Auch alle anderen „Figuren“ werden beängstigend gut gespielt.
Montag | 1. September | ZDF | 20:15-21:45 | Der Fall Jakob von Metzler
Der gut besetzte Film schildert den Fall von der Entführung Jakobs über die Verurteilung des Täters bis zur Anklage gegen Polizisten wegen schwerer Nötigung. Obwohl sie dem Gesetz widerspricht, ist die Vorgangsweise der Polizisten für mich absolut nachvollziehbar.
Montag | 1. September | EINS FESTIVAL | 20:15-21:55 | Two Lovers
Warnung: Obwohl ich Gwyneth Paltrow an sich sehr mag, ist dieser Film für mich ein Schmarren. Nein, den Schmarren nehme ich zurück, ich hatte beim Anschauen wohl einen schlechten Tag.
Dienstag | 2. September | 3SAT | 20:15-22:15 | Rommel
Hervorragender Film über den deutschen Panzergeneral Erwin Rommel, der sich der Politik des Dritten Reiches teilweise verweigert, zum Selbstmord gezwungen wird und dafür ein Staatsbegräbnis bekommt. Sehr gut Ulrich Tukur als Rommel.
Dienstag | 2. September | ORF2 | 0:05-2:10 | Die Klasse
Ausgezeichneter, schon mehrfach von mir empfohlener französischer Film über Migrantenkinder in einer französischen Schule.
Mittwoch | 3. September | BAYERN | 23:20-0:50 | Das Meer am Morgen
Film von Volker Schlöndorff. Wieder über die Verbrechen von deutschen Soldaten im Zweiten Weltkrieg. Furchtbar, entsetzlich und berührend. Man will es nicht mehr anschauen, aber man sollte es. Für mich Note 1.
Donnerstag | 4. September | ARTE | 21:45-23:15 | Staub auf unseren Herzen
Warnung: Was die Kritik als vielschichtig, intensiv und beklemmend realistisch beschreibt, finde ich nur öde. Für mich Note 5.
Freitag | 5. September | ARTE | 0:40-2:10 | Homevideo
Über Jugendliche, die ein intimes Video eines Schulkollegen ins Netz stellen. Schrecklich, aber in unserer Zeit durchaus aktuell.

Oper, Ballett und Schauspiel im Fernsehen:

Sonntag | 24. August | ORF III | 20:15-0:00 | Der Rosenkavalier
Oper von Richard Strauss von den Salzburger Festspielen 2014. Regie: Harry Kupfer. Besetzung: Krassimira Stoyanova als Marschallin, Sophie Koch als Octavian und Mojca Erdmann als Sophie sowie Günther Groissböck als Ochs. Von Besuchern dieser Vorstellung in Salzburg habe ich Wunderdinge gehört.
Sonntag | 31. August | ORF III | 20:15-21:30 | Der Bajazzo
Verismo-Oper von Ruggero Leoncavallo mit Placido Domingo als Canio und Teresa Stratas als Nedda. Da hat der ORF aber einen ganz alten Hut aus dem Archiv ausgegraben. Dieser Opernfilm hat über 30 Jahre auf dem Buckel und ist leider trotz größter Verehrung für Placido verstaubt.
Sonntag | 31. August | ORF III | 21:30-0:05 | Lucia di Lammermoor
Konzertante Aufführung der Oper von Gaetano Donizetti aus der Philharmonie im Gasteig in München aus dem Jahre 2013 mit Diana Damrau und Joseph Calleja. Ich habe diese Aufführung gesehen, kann mich aber nicht mehr daran erinnern.
Donnerstag | 4. September | ZDF KULTUR | 20:15-1:00 | Die Meistersinger von Nürnberg
Oper von Richard Wagner von den Salzburger Festspielen 2013. Ich habe auch diese Inszenierung gesehen. Sie hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich trotz der Länge keine Sekunde gelangweilt. Michael Volle war ein junger, frischer Hans Sachs ganz entgegen der üblichen Besetzungspraxis. Er war hervorragend.

Weltmusik – Folklore der Welt:

Da ich zu Indien eine besondere Beziehung habe, möchte ich Ihnen die wunderbare Lata Mangeshkar und ihre Schwester Asha Bhosle vorstellen.

Lata Mangeshkar nennt man dort die indische Nachtigall. Sie werden diese Musik sicher als zu schmalzig empfinden, aber ich zähle sie zur indischen Klassik. Für mehr als eine Milliarde Menschen hat Lata die Popularität wie bei uns die Beatles.

Ausschnitte von diesen Gruppen möchte ich Ihnen ans Herz legen:

Lata Mangeshkar – Kabhi khushi kabhi gham. Auf deutsch: In guten wie in schweren Tagen (hier zu finden).

Lata Mangeshkar – Yara Seeli Seeli (hier zu finden).

Lata Mangeshkar – Jo Wada Kiya (hier zu finden).

Lata Mangeshkar – Lag Jaa Gale (hier zu finden).

Asha Bhosle. Aus dem Jahr 1966 (hier zu finden).