Sensationelle Darbietung und Exotik pur: „Miss Dzuba“ gastiert in Innsbruck

Erstaunliches, Spannendes, Kurioses und Berührendes findet man in alten Zeitungen. Für Zauberfuchs blättert der Historiker Stefan Dietrich in den Gazetten längst vergangener Tage.

Lesedauer   Lesedauer – für diesen Text benötigt ein durchschnittlicher Leser 1:20 Minuten  (Erklärung hier)

Kein Internet, kein Fernsehen, keine Filme, keine tausendfach verfügbaren Digitalfotos. Es ist reizvoll, sich zu vorzustellen, in welchen Bilder- und Vorstellungswelten unsere Vorfahren vor 100 oder 150 Jahren lebten; was sie von der Welt wussten und kannten und was für sie absolut exotisch war. Ein bisschen lässt sich das erahnen, wenn man in den Inseratenteil alter Zeitungen blättert und z. B. auf Anzeigen wie dieses stößt.

In der „Tiroler Volks- und Schützenzeitung“ vom April und Mai 1859 wird mehrmals die sensationelle Darbietung einen ungarischen Schaustellers angepriesen, die heute wohl nicht mehr als einträgliche und publikumswirksame Geschäftsidee durchgehen würde: Der Auftritt der Elefantendame „Miss Dzuba“ neben der Innbrücke in Innsbruck.

Man liest den (grammatikalisch nicht ganz treffsicher verfassten) Werbetext: „Heute, den 4. Mai, Nachmittags 3 Uhr fand die Eröffnung in der Schaubude des jungen afrikanischen Elephanten Miss Dzuba statt, welcher durch seine außerordentlichen Dressur vielfach bekannt ist, ist täglich von früh 9 Uhr bis Abends 7 Uhr zu sehen. Die erste Fütterung ist Vormittags 10 Uhr, die

Aus Uropas Zeitung

zweite Nachmittags 3 Uhr, die letzte 6 Uhr Abends, wobei die Haupt-Produktion, sowie die hier noch nie gesehene Flaschen-Akrobatik stattfindet.“

Einem Elefanten beim Fressen zuzuschauen war den Innsbruckern damals also durchaus etwas wert. Der Eintrittspreis von 10 bzw. 20 Kreuzer ist nicht ganz billig. Aber dazu gab es ja auch die „Flaschen-Akrobatik“. Man wüsste zu gern, was man sich darunter vorstellen kann, aber leider findet sich zumindest in der „Tiroler Schützenzeitung“ kein redaktioneller Bericht über das exotische Ereignis…

Faksimile-Artikel: Tiroler Volks- und Schützenzeitung (April, Mai 1859)