Übergepäck

Schnellübersicht – darum geht es auf dieser Seite: Versteckte Kosten für „Extras“ wie Gepäck, Sitzplatzreservierung, Check-in am Flughafen und Snacks | Detaillierte Aufstellung der Freigepäck- und Handgepäck-Reglungen bei von Tirolern beliebten Fluglinien | Zusammenfassung der möglichen Zusatzkosten bei diesen Airlines

Harte Landung beim Check-in:
Wenn die Extras teurer als der Flug sind

Fluglinien gehen immer kreativere Wege in der Tarifgestaltung. Nicht immer zum Vorteil der Kunden. Um Flugticketpreise möglichst günstig aussehen zu lassen und damit zu einer Buchung zu animieren, werden immer mehr Teile, aus denen sich der endgültige Ticket-Preis zusammensetzt, versteckt. Der beworbene Preis eine Tickets entspricht dann sehr oft nicht dem, was für einen Flug am Ende wirklich zu bezahlen ist. Die Rede ist hier von „ Extras“ wie Gepäck, Sitzplatzreservierung, Check-in am Flughafen und Snacks – nicht der lange schon üblichen Ausgliederung von Steuern und Kerosinaufpreis.

Lesedauer   Lesedauer – für diesen Text benötigt ein durchschnittlicher Leser 4:55 Minuten  (Erklärung hier)

Flugticketpreise sind bei vielen Airlines bzw. bei gewissen Tarifen keine Komplettpreise mehr. Vor allem Serviceleistungen, die Flugreisende bis dato gewohnt waren, als Teil des angegebenen Ticketpreis mitzuerwerben, werden immer öfter ausgegliedert. Dazu gehören beispielsweise Zusatzkosten für Gepäck, Sitzplatzreservierung oder Check-in am Flughafen (statt online). Freigepäck-Regelungen werden beispielsweise immer mehr eingeschränkt oder gänzlich gestrichen. Und wenn es um Übergepäck geht, wird es richtig teuer.

Für im Voraus gebuchtes Gepäck (Reisebüro, Internet) muss derzeit zwischen 6 und 35 Euro gezahlt werden. Wird die gleiche Leistung erst beim Check-in am Flughafen geordert, explodieren die Preise für die gleiche Leistung. Böse Überraschung. Damit diese nicht droht, hat das Web-Flugportal Check24.de als zusätzliche Serviceleistung mittlerweile sogar einen Gepäck-Gebührenrechner eingeführt. Bei der Flugbuchung wird dabei zuerst auf übliche Weise nach günstigen Angeboten gesucht und eine Liste dieser nach Angabe der Flugdaten angezeigt. In einem zweiten Schritt kann man die Menge des mitzunehmenden Gepäcks angeben und die Trefferliste wird mit den dafür zu erwartenden Zusatzkosten auf den neuen Stand gebracht. Erstaunlich, wie sich dann oft die Trefferliste in ganz anderer Reihenfolge darstellt. Ein Beispiel von Check24.de: Eine Familie bucht einen Hin- und Rückflug von München nach Venedig. Das günstigste Ticket ohne Freigepäck kommt dabei auf 534 Euro. Wird das notwendige Gepäck dazugebucht, kosten die Tickets aber plötzlich 844 Euro. Eine andere Airline hatte bei der ursprünglichen Suche nach dem günstigsten Flugpreis mit 550 Euro einen teureren Basispreis angegeben. Allerdings ist in diesem Preis das Gepäck inkludiert. Das zuvor teurer erscheinende Ticket ist damit aber letztlich um 294 Euro billiger.

Zauberfuchs hat sich versteckte Kosten (Gepäck, Sitzplatzreservierung, Check-in am Flughafen, etc.) der beliebtesten Fluglinien der Tiroler, die Verbindungen ab Innsbruck, München und Zürich anbieten, für Europa-Verbindungen angesehen. Im folgenden ein Überblick, auf welche Details man aufpassen sollte. Da die Fluglinien laufend Änderungen vornehmen, empfehlen wir, die Angaben vor einer Buchung zu kontrollieren.

AUSTRIAN. Mindestens ein reguläres Gepäckstück (bis 23 kg) ist bei Austrian derzeit in jeder Buchungsklasse frei. Für ein reguläres zweites Gepäckstück gelten folgende Zusatzgebühren: bis 23 kg: 75 Euro; bis 32 kg: 125 Euro. Übergepäck: Wird die Freigepäckgrenze übertroffen, ist für jedes zusätzliche Kilogramm Gewicht des Koffers zu bezahlen. Austrian teilt Europa dabei in zwei Tarifzonen ein. Für Zone 1 (kürzere Flüge) kostet ein zusätzliches Kilogramm 10 Euro, in Zone 2 15 Euro.

FLYNIKI. Beim Tarif „JustFly“ ist kein Freigepäck vorgesehen. Bei allen anderen Tarifen ist mindestens ein reguläres Gepäckstück (bis 23 kg) bei flyniki derzeit frei. Bei einer Online-Buchung kostet ein Gepäckstück für den Tarif „JustFly“ zusätzlich 15 Euro, wird erst am Flughafen gebucht 70 Euro. Beim Tarif „FlyDeal“ ist das erste Gepäcksstück frei, ein zweites zusätzliches kostet 150 Euro. Bei allen anderen Tarifen kostet ein zusätzliches zweites Gepäckstück 70 Euro (Freigepäckmengen siehe Tabelle unten). Beim Tarif „JustFly“ können auch Zusatzkosten beim Check-in anfallen. Online ist dies kostenlos, am Flughafen fällt eine Gebühr von 15 Euro an.

LUFTHANSA. Mindestens ein reguläres Gepäckstück (bis 23 kg) ist bei Lufthansa derzeit in jeder Buchungsklasse frei. Für ein reguläres zweites Gepäckstück gelten folgende Zusatzgebühren: bis 23 kg: 75 Euro; bis 32 kg: 125 Euro. Übergepäck: Wird die Freigepäckgrenze von 23 kg (Economy) überschritten, muss der Aufpreis von 50 Euro für schwerere Gepäckstücke (24 bis 32 kg) bezahlt werden.

AIR BERLIN. Beim Tarif „JustFly“ ist kein Freigepäck vorgesehen. Bei allen anderen Tarifen ist mindestens ein reguläres Gepäckstück (bis 23 kg) bei flyniki derzeit frei. Bei einer Online-Buchung kostet ein Gepäckstück für den Tarif „JustFly“ zusätzlich 15 Euro, wird erst am Flughafen gebucht 70 Euro. Beim Tarif „FlyDeal“ ist das erste Gepäcksstück frei, ein zweites zusätzliches kostet 150 Euro. Bei allen anderen Tarifen kostet ein zusätzliches zweites Gepäckstück 70 Euro (Freigepäckmengen siehe Tabelle unten). Beim Tarif „JustFly“ können auch Zusatzkosten beim Check-in anfallen. Online ist dies kostenlos, am Flughafen fällt eine Gebühr von 15 Euro an.

EASYJET. Beim Standardtarif ist kein Freigepäck vorgesehen. Ein Gepäckstück (bis 20 kg) kostet – pro Flugstrecke – 35 Euro. Bei Online-Buchung wird ein Rabatt von 50 Prozent gewährt. Wer eine Sitzplatzreservierung vornehmen möchte, muss dafür ebenfalls zahlen. Die Kabine ist dabei in Zonen eingeteilt. Plätze mit mehr Beinfreiheit kosten 15 Euro, Plätze im vorderen Bereich der Maschine 10 Euro, alle anderen Plätze vier Euro.

TRANSAVIA. Bei Transavia ist kein Freigepäck vorgesehen. Ein Gepäckstück (bis 15 kg) kostet online gebucht – pro Flugstrecke – 15 Euro, am Flughafen 30 Euro. Weitere Staffelung (Online-Buchung): bis 20 kg: 20 Euro; bis 23 kg: 25 Euro; bis 26 kg: 45 Euro; bis 29 kg: 65 Euro; bis 32 kg: 85 Euro. Für ein zweites Gepäckstück fallen noch einmal die gleichen Preise plus 10 Euro zusätzlich an. Bei einer Buchung am Flughafen werden ab 15 kg Gewicht für jedes weitere Kilogramm 10 Euro Aufpreis verlangt. Für ein zweites Gepäckstück fallen die gleichen Preise wie beim ersten Gepäckstück plus 10 Euro auf den Basispreis plus 10 Euro zusätzlich pro Kilogramm an. Sitzplatzreservierungen kosten ebenfalls extra. Für einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit werden 15 Euro verrechnet, für alle anderen Plätze 7,50 Euro.

GERMANWINGS. Beim Tarif „Basic“ ist kein Freigepäck vorgesehen. Bei allen anderen Tarifen ist mindestens ein reguläres Gepäckstück (bis 23 kg) bei germanwings derzeit frei. Bei einer Online-Buchung kostet ein Gepäckstück für den Tarif „Basic“ zusätzlich 12,50 Euro. Ein zusätzliches zweites Gepäckstück kostet für die Tarife „Basic“ und „Smart“ 75 Euro. Sitzplatzreservierung für den Tarif „Basic“: Sitzplätze mit mehr Beinfreiheit (inklusive Snack und Getränk) kosten 18 Euro extra, alle anderen Plätze (ab Reihe elf) 10 Euro. Ein Snack plus Getränk für den Tarif „Basic“ kostet 6 Euro Aufpreis.

SWISS. Mindestens ein reguläres Gepäckstück (bis 23 kg) ist bei Swiss derzeit in jeder Buchungsklasse frei. Zusatzgebühren für ein zweites reguläres Gepäckstück: bis 23 kg: 75 Euro; bis 32 kg: 125 Euro. Übergepäck: Wird die Freigepäckgrenze von 23 kg (Economy) überschritten, muss der Aufpreis von 50 Euro für schwerere Gepäckstücke (24 bis 32 kg) bezahlt werden.

EMIRATES. Am Ende noch ein Beispiel für eine bei Tirolern beliebte Airline auf der Langstrecke ab München oder Zürich. Die Freigepäckgrenzen sind bei Emirates relativ großzügig (siehe Tabelle unten). Wessen Koffer allerdings mehr auf die Waage bringt – auf der Langstrecke durchaus möglich – muss tief in die Tasche greifen. Aufpreise für Mehrgepäck (Economy): bis 5 kg: 88 Euro; bis 10 kg: 175 Euro; bis 15 kg: 263 Euro; bis 20 kg: 350 Euro; bis 25 kg: 438 Euro. Bei einer Online-Buchung von Mehrgepäck wird ein Rabatt von 30 Prozent gewährt. Am Flughafen beim Check-in festgestelltes Übergepäck kostet pro Kilogramm 25 Euro extra (plus Steuern).

Freigepäck und Handgepäckregelungen
points_green_960_3.png
FLUGLINIE
TARIF/KATEGORIE
KLASSE
Economy Class
KLASSE
Business Class
KLASSE
First Class
SONSTIGES
Handgepäck
Linie
Logo Airline
Allgemein
Frequent Traveller
Senator/HON/Star Gold
1 Stück (zu 23 kg)
2 Stück (zu je 23 kg)
2 Stück (zu je 23 kg)
Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von Austrian
2 Stück (zu je 32 kg)
2 Stück (zu je 32 kg)
3 Stück (zu je 32 kg)



Economy: 1
Stück 1; Business:
2 Stück 1

Linie
Logo Airline
JustFly
FlyDeal
FlyClassic
FlyFlex
FlyDeal Business
FlyClassic Business
FlyFlex Business
nur gegen Aufpreis
1 Stück (zu 23 kg)
1 Stück (zu 23 kg)
2 Stück (zu je 23 kg)



Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von flyniki




2 Stück (zu je 32 kg)
2 Stück (zu je 32 kg)
2 Stück (zu je 32 kg)







JustFly, FlyDeal, FlyClassic:
1 Stück 2
FlyFlex und
Business-Tarife:
2 Stück 2

Linie
Logo Airline
Allgemein
Frequent Traveller
Senator/HON/Star Gold
1 Stück (zu 23 kg)
2 Stück (zu je 23 kg)
2 Stück (zu je 23 kg)
Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von Lufthansa
2 Stück (zu je 32 kg)
2 Stück (zu je 32 kg)
3 Stück (zu je 32 kg)
3 Stück (zu je 32 kg)
3 Stück (zu je 32 kg)
4 Stück (zu je 32 kg)
Economy: 1
Stück 1; Business:
2 Stück 1

Linie
Logo Airline
JustFly
FlyDeal
FlyClassic
FlyFlex
FlyDeal Business
FlyClassic Business
FlyFlex Business
nur gegen Aufpreis
1 Stück (zu 23 kg)
1 Stück (zu 23 kg)
2 Stück (zu je 23 kg)



Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von Air Berlin




2 Stück (zu je 32 kg)
2 Stück (zu je 32 kg)
2 Stück (zu je 32 kg)







JustFly, FlyDeal, FlyClassic:
1 Stück 2
FlyFlex und
Business-Tarife:
2 Stück 2
Linie
Logo Airline
Standard
Flexi
nur gegen Aufpreis
20 kg 4
Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von easyJet




Standard und
Flexi: je 1 Stück 3

Linie
Logo Airline
Allgemein
nur gegen Aufpreis
Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von Transavia


1 Stück 5
Linie
Logo Airline
Basic
Smart
Best
nur gegen Aufpreis
1 Stück (zu 23 kg)
2 Stück (zu je 23 kg)
Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von germanwings






Basic, Smart und
Best: je 1 Stück 2

Linie
Logo Airline
Allgemein
1 Stück (zu 23kg)
Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von Swiss
2 Stück (zu je 32 kg)
3 Stück (zu je 32 kg)
Economy: 1
Stück 1; Business
und First: 2 Stück 1

Linie
Logo Airline
Allgemein
30 kg 6
Weblink zur Gepäcksinfo auf der Internetseite von Emirates
40 kg 7
50 kg 7
Economy: 1 Stück 6 (zu 7 kg); Business und First: 2 Stück 6 (insgesamt 12 kg)
Linie

1)  Ein Handgepäckstück darf maximal 55x40x23 Zentimeter groß und nicht schwerer als 8 Kilogramm sein.
2)  Ein Handgepäckstück darf maximal 55x40x20 Zentimeter groß und nicht schwerer als 8 Kilogramm sein.
3)  Ein Handgepäckstück darf maximal 56x45x25 Zentimeter groß sein.
4)  Nur Gewichtslimit, keine Beschränkung der Anzahl der Gepäckstücke.
5)  Ein Handgepäckstück darf maximal 55x35x25 Zentimeter groß und nicht schwerer als 10 Kilogramm sein.
6)  Ein Handgepäckstück darf maximal 55x38x20 Zentimeter groß sein.
7)  Emirates Skywards Platinum-, Gold- oder Silver-Mitglieder haben gegebenenfalls zusätzliche Freigepäckgrenzen (Freigepäckrechner verwenden).

Stand: Herbst 2013; Abweichungen auf bestimmten Routen von einzelnen Airlines möglich; Angaben ohne Gewähr.

Foto: Shutterstock/Elnino